1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Statistische Verfahren

Der SID unterstützt das Statistische Landesamt des Freistaates Sachsen bei der Durchführung der amtlichen Statistik. Auf gesetzlicher Grundlage werden laufend Daten erhoben, gesammelt, aufbereitet, analysiert und veröffentlicht.

 
239 EU- und Bundesstatistiken, 16 koordinierte Länderstatistiken und weitere spezielle sächsische Statistiken werden bearbeitet. Die Aufgaben umfassen insbesondere:
  • Durchführung von Statistiken und Gesamtrechenwerken
  • Betrieb und Weiterentwicklung eines öffentlich zugängigen Informationssystems
  • Wissenschaftliche Analysen, Prognosen und Berichte
  • Unterstützung der staatlichen Behörden in statistischen Fragestellungen
Der SID hat im Rahmen der länderübergreifenden Zusammenarbeit die Wartung, Pflege und Weiterentwicklung verschiedener Statistiken übernommen. Besonders hervorzuheben wären die Arbeiten im Bereich der Statistischen Register (Unternehmensregister, Betriebsregister der Landwirtschaft).
 
Der statistische Produktionsprozess wird dabei von einem beim SID entwickelten und durch weitere statistische Landesämter genutzten Erhebungsmanagementsystem (EMSy) unterstützt.
 
 
Was leistet das Erhebungsmanagementsystem (EMSy)?
 
Für die Durchführung der Erhebungen (Auswahl der Berichtspflichtigen, Versand der Erhebungsunterlagen, Eingangsregistrierung, Erinnerung/Mahnung, Buß- und Zwangsgeldverfahren) wurde in den Jahren 1998 bis 2003 eine allgemein einsetzbare Software entwickelt, die – nach Abschluss der Pilotphase 2001 – schrittweise in allen Fachbereichen des Amtes eingeführt wurde.
 
Für ca. 185 Statistiken im Hause existierten mehrere Systeme, die sich in Qualität, Technologie und Funktionsumfang unterscheiden.
Durch Einsatz eines zentralen Erhebungsmanagementsystems wird der Bearbeitungs- und Wartungsaufwand minimiert und die Voraussetzung für den Einsatz zentraler automatisierter Technologien (Druck, Kuvertierung und Versand, zentrale Eingangsregistrierung, Bereitstellung der Nutzerdaten für Online-Dateneinzug, haushalterische Weiterverarbeitung von Forderungen) geschaffen.
Durch EMSy wird ein transparenter Workflow für Berichtskreisermittlung, Erhebungsdurchführung bis zu notwendigen Mahn- und Bußgeldverfahren sowie Rückflüsse in das Basisregister, insbesondere in das Unternehmensregister, geschaffen. Damit sind vertrauensbildende Verfahren zwischen Fach- und Registerbereich möglich. Eine gute Arbeitsorganisation und Sicherheit in der Abarbeitung geben die notwendige Unterstützung, um den zunehmenden Personalabbau in bestimmten Grenzen erträglich zu gestalten. Eine Weiterentwicklung für die Schnittstelle zu URS-Neu ist erforderlich und wird im Rahmen der Wartung/Pflege realisiert.
 
EMSy ist wegen seiner Orientierung auf den Einsatz in weiteren Bundesländern ein strategisches Projekt. Es soll die Kooperation der Statistischen Landesämter im Rahmen der ämterübergreifenden Aufgabenerledigung in der amtlichen Statistik festigen. Die Mandantenfähigkeit ist bspw. bei der Durchführung der Rückfrage zur WZ-Verschlüsselung im Zuge der Umstellung der Wirtschaftsklassifikation WZ 2003 auf die WZ 2008 für die StLA Nord, BW, NI, MV und für Sachsen unter Beweis gestellt worden.
 

Marginalspalte


212_bereich_it

Ansprechpartner

Fachbereich Fachverfahren

Ulrich Schlungbaum

  • SymbolBesucheradresse:
    Garnisonsplatz 13
    01917 Kamenz
  • SymbolPostanschrift:
    Postfach 1185
    01911 Kamenz
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0)351-32 64 73 20
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0)351-32 64 73 09
  • SymbolE-Mail

© Institution